Frohes neues Jahr

34632-NZPML4Ich wünsche allen ein guten – etwas verspäteten – Start in das neue Jahr. Bei mir steht dieses Jahr einiges an, daher wird es im ersten Halbjahr etwas ruhiger. Ich werde umziehen und habe Abschlussprüfungen. Sobald diese gelaufen sind (im Mai), habe ich wieder mehr Zeit und freue mich schon, wieder etwas mehr backen zu können in der neuen Küche.

Ihr dürft also gespannt sein, was das neue Jahr so bringt. Auf dem Bild könnt ihr meine neue KitchenAid sehen 🙂 Nach dem Umzug kann auch diese dann häufiger genutzt werden, worauf ich mich auch sehr freue.

IMG_1996

FacebookTwitterWhatsAppPinterest

Christmas Special Tag 20

20

Am vierten und letzten Advent habe ich Euch eine Weihnachtstorte mitgebracht. Lebkuchenbiskuit gefüllt mit einer Apfelfüllung und Schokoladensahne.

Für die Torte benötigt Ihr folgende Zutaten für eine Torte mit einem Durchschnitt von 24 cm:

  • 4 Eier
  • 1 Eigelb
  • 125 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 400 ml Apfelsaft
  • 600 g Äpfel
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 30 g Zucker
  • 200 ml Sahne
  • 200 g Zartbittekuvertüre

Für den Lebkuchenbiskuit den Backofen auf 190°C vorheizen. Die Eier, das Eigelb und 125 g Zucker 7 Minuten miteinander verschlagen. Danach Mehl, Speisestärke und das Lebkuchengewürz unterheben (nicht mixen). Das ganze im Backofen ca. 25 Minuten backen und danach abkühlen lassen. Wenn der Biskuit kalt ist, den Boden in 3 Teile teilen.

Zur Herstellung der Apfelfüllung die Äpfel in kleine Stücke schneiden. 4 EL Apfelsaft und den Zucker hinzugeben. Von dem restlichen Apfelsaft noch eine Tasse abnehmen und mit dem Puddingpulver verrühren. Jetzt den übrigen Apfelsaft aufkochen. Dann die Äpfel hinzugeben und wenn alles kocht noch das angerührte Puddingpulver dazu. Die Füllung muss vollständig abgekühlt sein beim Befüllen.

Zuletzt muss noch die Schokoladensahne vorbereitet werden. Hierzu die Kuvertüre in kleine Stücke schneiden. Die Sahne aufkochen und die Schokolade hinzufügen. Nach einer Minuten warten, das Sahne-Schokoladen vermisch gut verrühren bis eine einheitliche Masse entstanden ist. Diese 2 Stunden kalt stellen und danach aufschlagen.

Jetzt kann die Torte zusammen gesetzt werden. Erst Boden, dann Apfelfüllung und daruf die Schokoladencreme. Das ganze noch einmal wiederholen und zuletzt mit dem letzten Boden oben abschließen.

Lasst es Euch schmecken und einen schönen 4. Advent!

FacebookTwitterWhatsAppPinterest

Christmas Special Tag 18

18

 

Passend zu den Waffeln kann man einen Apfel-Punsch servieren. Eine gute Alternative für alle, die keinen Glühwein mögen.
 
Hierfür werden 2 Äpfel, 200 ml Amaretto, 750 ml Apfelsaft, 500 ml Weißwein und eine Vanillestange benötigt.
 
Die Äpfel müssen entkernt und klein geschnitten werden. Danach müssen die Äpfel 30 Minuten im Amaretto ziehen. Nach den 30 Minuten wird der Rest hinzu gegeben und erhitzt. Jetzt kann der Punsch serviert werden.

IMG_1907

FacebookTwitterWhatsAppPinterest

Christmas Special Tag 17

17

Es gibt Waffeln, aber ihr habt keine Lust auf eingekochte Kirschen? Dann habe ich heute eine Alternative für euch. Und zwar ein Apfel-Orangen-Kompott. Ihr benötigt:

  • 2 Äpfel
  • 3 Orangen
  • 100 ml Apfelsaft
  • Speisestärke
  • Zimt

Äpfel und Orangen in kleine Stücke schneiden. Etwas von dem Apfelsaft abnehmen und mit einer kleinen Menge Speisestärke vermischen. Den restlichen Apfelsaft aufkochen und die geschnitten Äpfel und Orangen hinzugeben. Zuletzt noch das Apfelsaft-Speisestärke-Gemisch hinzugeben und alles solange einkochen, bis es eine dickflüssige Soße entstanden ist. Das ganze noch mit Zimt abschmecken und kann dann zusammen mit den Waffeln serviert werden.

IMG_1902

FacebookTwitterWhatsAppPinterest