Buchvorstellung: Sweet Flowers

Heute möchte ich Euch gerne das Buch Sweet Flowers von Peggy Porschen vorstellen, welches seit dem letzten Jahr in meinem Bücherregel steht. Zuerst möchte ich Euch hier ein paar grundlegende Informationen über das Buch geben.

Inhaltsverzeichnis

  1. Einführung
  2. Zuckerblüten-Grundlagen
  3. 24 tolle Anleitungen für Zuckerblumensträuße
  4. Grundlagen
  5. Mengenleitfaden
  6. Glossar, Zulieferer, Register, Danksagung

Das Buch ist sehr groß und hochwertig gestaltet mit vielen tollen Bildern und Anleitungen für mehr als 24 verschieden Zuckerblumen. Jede Anleitung ist in dem gleichen Muster aufgebaut und zeigt erst alle benötigten Zutaten und Arbeitsmittel auf, um dann die Vorgehensweise bildlich und schriftlich darzustellen. Zudem gibt es Informationen über Werkzeug, Blütenpaste sowie allgemeinen Grundlagen zum Backen von Torten inklusive Rezepten.

Unter Anderem gibt es Anleitungen zu folgenden Blumen:

  • Narzissen
  • Primeln
  • Stiefmütterchen
  • Frangipanis
  • Rosen

Sweet Flowers ist die Übersetzung des englischen Buchs „Cakes in Bloom“ und ist 2014 in der gebundenen deutschen Version erschienen. Peggy Porschen ist eine bekannte Tortenkünstlerin und Konditorin aus London. Dort besitzt sie ihren eigenen Laden, wo Cupcakes und Co verkauft werden. Auch Schulungen sind dort möglich.

Mein Fazit

Ich finde das Buch super, wobei es für absolute Anfänger nicht geeignet ist. Empfehlenswert sind zumindest minimale Grundkenntnisse, da es sonst doch schon schwer ist wirklich schöne Zuckerblumen herzustellen und mit den Anleitungen klar zu kommen. Dieses erfordert vor allem für Anfänger viel Übung. Sind Grundkenntnisse vorhanden, finde ich das Buch sehr gelungen, da die Bilder wirklich jedes Detail zeigen und diese auch nochmal beschrieben werden, damit nichts schief gehen kann. Es wird Basiswissen vermittelt und die Auswahl an unterschiedlichsten Blumen ist toll.

Buchkauf

Sweet Flowers hat aktuell einen Preis von 29,95 Euro. Gebraucht ist es schon etwas günstiger zu bekommen.

Beitrag teilen:

Es ist Christmas Time

Hallo meine Lieben,

ich habe endlich Internet und somit wieder Zeit, um mich um meinen Blog zu kümmern. Ich bin sowas von froh. Wir waren 9 Monate ohne Internet und ich kann Euch sagen, es ist in der heutigen Zeit nicht mehr so leicht ohne auszukommen. Zum Glück hat man noch Datenvolumen am Handy, wobei dieses meist auch nur maximal 10 Tage gereicht hatte. Faszinierend ist wie angeweisen man wirklich auf das Internet mittlerweile ist. Aber zum Glück ist das ja jetzt vorbei 🙂

Ich hab Euch heute ein Rezept mitgebracht für Mandelhörnchen, denn ich liebe Mandelhörnchen mit ganz viel Marzipan.

Zutaten für ca. 40 Stück

  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Mehl
  • 90 g Puderzucker
  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 1 EL Zitronensaft
  • 2 Eiweiß
  • 50 g Mandelblättchen
  • 100 g Kuvertüre (nach Geschmack entweder Vollmilch oder Zartbitter)

Zubereitung

  1. Mandeln, Mehl und Puderzucker vermischen. Marziplan klein schneiden und in die Masse geben.                                                                                                          Tipp: Ich schneide immer eine kleine Menge direkt in die bereits vorbereitete Masse von Mandeln, Mehl und Puderzucker und rühre dann kurz um. Damit klebt das Marzipan dann nicht mehr so stark zusammen.
  2. Zitronensaft zu der Mandelmischung geben und alles miteinander verkneten.
  3. Eiweiß steif schlagen und danach unter die Mandelmasse heben.
  4. Masse mit einem Teelöffel abstechen und mit angefeuchteten Händen zu einer länglichen Kugel formen. Diese dann in den Mandelblättchen wälzen und erst danach zu einem Hörnchen ausformen. Danach könnt ihr das fertige Mandelhörchen auf ein mit Backpapier belegtes Backblech legen.

5. Jetzt können die Mandelhörnchen für etwa 11 Minuten bei 175° C Ober-/Unterhitze in den Backofen (vorheizen nicht vergessen).

Tipp: Passt am Besten auf die Mandelhörnchen auf, denn diese werden sehr schnell und plötzlich braun und jeder Backofen verhält sich anders. Fertig sind sie, wenn sie anfangen goldbraun zu werden. Beim rausholen werden sie noch sehr weich sein, aber das legt sich beim Abkühlen. So sollte es also nicht aussehen:

Im Bestenfall sieht das ganze dann so aus:

Ich wünsche Euch ganz viel Spaß beim Nachbacken und eine wunderschöne vorweihnachtliche Zeit mit wenig Stress.

Beitrag teilen:

Hex Hex

Ich habe ja bereits erzählt, dass mir meincupcake.de Produkte zur Verfügung gestellt hat zum Testen. Hier könnt Ihr meine Erfahrungen lesen, die Euch hoffentlich weiterhelfen.

SAMSUNG CSC

Zum einen habe ich den Velvet Fondant in Schwarz getestet von der Marke Birkmann. In der Tüte sind 500g enthalten, in 2 Tüten verpackt. Das der Fondant in 2 Tüten verpackt ist, fand ich schon einmal einen super Vorteil, da mir so der noch nicht gebrauchte Fondant nicht eintrocknen kann. Die Konsistenz war sehr weich und daher leicht zu verarbeiten.

SAMSUNG CSC

Zum anderen habe ich den Renshaw Rollfondant in weiß getestet und den FunCakes Rollmarzipan in orange. Beide Packungen enthalten 250g. Vor allem auf den Rollmarzipan war ich sehr gespannt, da ich hiermit noch nie gearbeitet habe. Ich konnte aber weder im Geschmack noch in der Verarbeitungen ein sonderlich großen Unterschied zu normalen Fondant feststellen. Der Rollmarzipan war nur etwas klebriger als der Fondant, war aber nicht störte, denn man konnte ihn trotzdem gut verarbeiten. Die Konsistenz vom Renshaw hat mich aber vollkommen überzeugt. Er war super leicht zu verarbeiten, auch nachdem ich ihn noch eingefärbt hatte.

Aus dem Rollmarzipan und Rollfondant sind unter anderem folgende Hexenhüte entstanden:

SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC

Die orangene Buttercreme habe ich aus folgenden Zutaten erstellt:

  • 125 g weiche Butter
  • 250 g Puderzucker
  • 2 TL Orangeat

Die Zubereitung ist ganz leicht. Die Butter sehr weich aufschlagen (ca.5-10 Minuten). Danach den gesiebten Puderzucker nach und nach hinzugeben. Zuletzte das Orangeat und die Lebensmittelfarbe hinzugeben. Ich verwende die Buttercreme immer direkt, da Sie im Kühlschrank etwas fester wird und dann schwer zu verarbeiten ist.

SAMSUNG CSC SAMSUNG CSC

Die Produkte wurden mir von MeinCupcake.de bereitgestellt.

Eure Anna Halloween

Beitrag teilen:

Hugo-Marmelade

???????????

Hugo Marmelade

1. Erdbeeren säubern und grob kleinschneiden. In einem großen Topf zum Kochen bringen und ca. 5 Minuten köcheln lassen und pürieren.

2. Von einer Limette die Schale fein abreiben. Beide Limetten pressen und ca. 50 ml Saft auffangen.

3. Abgeriebene Limettenschale, Limettensaft, Prosecco, Sirup, Minze und Zucker zu der Erdbeermasse geben und 3 Minuten sprudelnd kochen lassen.

4. Danach direkt in die Gläser füllen und für 5 Minuten auf den Kopf stellen.

???????????

Anna

Beitrag teilen: