Simply Yummy App

Die Simply Yummy App ist eine kostenfrei App mit Backrezepten. Das besondere an dieser App ist es, dass es zu jedem Rezept ein Video und Schritt-für-Schritt-Fotos gibt, die das nachbacken einfach gestalten. Eine sehr schöne und nützliche Alternative zu den herkömmlich bekannten Apps mit Rezepten.

Simply Yummy

Ich habe mir den Orangen-Himbeer-Kastenkuchen ausgesucht. Ich bin von der App wirklich total begeistert und hoffe auf noch viele weitere Rezepte. Man hat die Möglichkeit zwischen einem kompletten Video oder einem Step-by-Step-Video, das an bestimmten Stellen stoppt. Für die letztere Variante habe ich mich entschieden.

Das ganze sieht dann so aus bei jedem Stopp:

IMG_1672

Mir persönlich waren manche Schritte etwas zu lang, aber ich denke das ist Geschmackssache. Vorab hatte ich mir noch alle Zutaten zusammengelegt und bereits ausgewogen, damit ich dem Video schnellstmöglich folgen konnte. Die Dauer des Videos lag bei ca. 3 Minuten und alles war gut erklärt. Mein Ergebnis nach nachher so aus und geschmacklich war der Kuchen sehr lecker.

IMG_1671 IMG_1673 IMG_1676

Zum Schluss gibt es noch ein Video über das Making-of der Videos. Ich persönlich finde es sehr interessant, wie solche Videos letztendlich entstehen.

Falls ich Euer interesse geweckt habe, dann schaut doch mal auf der folgenden Seite vorbei oder ladet Euch direkt die App runter:

http://www.sweetpaul.de/App

Habt Ihr auch ein Rezept getestet und nach gebacken? Erzählt mir von Euren Erfahrungen und Bildern.

Eure Anna

 

 

Beitrag teilen:

Marzipan, Muffins & ein Pferd

Ein Pferd modellieren, aber wie? Das war die erste Frage, die ich mir gestellt hatte, als die Idee kam dieses zusammen mit den Cupcakes zu verschenken. Bei der Suche nach einer Anleitung bin ich auf folgende Seite mit einer Anleitung gestoßen:

Zuckersüßes von Lina & Tina

Ich fand diese Anleitung super und (P)ferdinand echt super. Das nachbasteln hat super funktioniert. Das Ergebnis sieht wie folgt aus:

Dazu gab es leckere Marzipan-Muffins mit einer eingefärbten Sahnehaube.

Für 12 Muffins benötigt Ihr:

  • 125 g Butter
  • 100 g Marzipanrohmasse
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eier
  • 125 g Mehl
  • 1 gehäufter TL Backpulver
  • nach Geschmack: 100 g Schokotropfen
  • 1 Prise Salz
  • 200 ml Schlagsahne
  • 1 Päckchen Sahnesteif

Marzipan

Die Zubereitung:

Das Marzipan in kleine Stücke schneiden oder besser noch klein raspeln. Dieses dann mit der Butter verrühren. Zucker, Vanillezucker und das Salz hinzugeben und kurz vermengen. Danach die Eier nach und nach dazugeben und immer wieder fleißig durchrühren. Backpulver mit dem Mehl vermengen und in die Masse geben. Sobald einer gleichmäßiger Teig entstanden ist, können nach Geschmack noch Schokotropfen hinzugegeben werden oder der Teig auch direkt verarbeitet werden.
Marzipan

Die Muffins müssen bei 180°C ca. 20 Minuten in den Backofen. Danach auskühlen lassen und währenddessen die Sahne mit dem Sahnesteif schlagen. Diese lässt sich kalt am Besten auf die Muffins spritzen.

Guten Appetit!

Eure Anna

Beitrag teilen:

Ei, Ei, Ei

Frohe Ostern

Ich wünsche allen meinen Lesern
ein wundervolles Osterfest!

 


Bei uns wurde passend zu Ostern meine Lebensmittelfarbe etwas zweckentfremdet und zum Ostereier färben genutzt. Habt Ihr auch schon ein Mal Ostereier selber gefärbt? Mein Ergebnis sah dann so aus:

Ostereier

Das Ostereier färben ist gar nicht schwer. Ihr müsst hierzu nur ein Glas mit Wasser befüllen, 1 EL Essig und die gewünschte Lebensmittelfarbe hinzugeben. Dann legt Ihr das gekochte Ei (am besten ein weißes) je nach gewünschte Farbintensität in das Glas. Meine waren etwas länger im Glas. Am besten das Idee zwischendurch kurz drehen, damit keine Flecken beim Färben entstehen und fertig sind die bunten Eier.

Was macht Ihr denn schönes an den Osterfeiertagen? Ich habe gestern noch eine Torte gebacken. Mehr dazu gibt es morgen. Ansonsten genieße ich heute das wunderschöne Wetter und bastel mir einen eigenen Blogplaner, damit ich meine Zettelwirtschaft etwas besser sortieren kann. Sobald dieser vollständig ist, zeige ich Euch gerne ein paar Bilder.

Liebste Ostergrüße von

Eure Anna

 

Beitrag teilen:

Boo!!!

Jetzt steht Halloween schon fast vor der Tür und ich hab Euch heute ein Tutorial für ein Gespenst mitgebracht.

Trennbild.

1. Formt eine runde Kugel aus Fondant und steckt diese auf einen Strohhalm. Den Strohhalm mit der Kugel stellt ihr jetzt senkrecht hin z. B. in einem Glas mit Zucker gefüllt.

2. Im zweiten Schritt rollt Ihr den Fondant aus und stecht einen Kreis aus, so dass die Kugel später bedeckt werden kann.

Processed with Moldiv

3. Für die Auge wird schwarzer Fondant ausgerollt und zwei kleine Kreise ausgestochen.

4. Im letzten Schritt müsst Ihr jetzt den weißen Fondant über die Kugel geben und Euch in Form legen. Zuletzt werden dann die beiden Augen mit etwas Wasser befestigt.

Jetzt müsst ihr das Gespenst nur noch über Nacht trocknen lassen und könnt es dann vom Strohhalm herunternehmen. Die fertigen Gespenster sehen dann wie folgt aus:

SAMSUNG CSC

Eure Anna Halloween

 

Beitrag teilen: