Christmas Special Tag 20

20

Am vierten und letzten Advent habe ich Euch eine Weihnachtstorte mitgebracht. Lebkuchenbiskuit gefüllt mit einer Apfelfüllung und Schokoladensahne.

Für die Torte benötigt Ihr folgende Zutaten für eine Torte mit einem Durchschnitt von 24 cm:

  • 4 Eier
  • 1 Eigelb
  • 125 g Zucker
  • 100 g Mehl
  • 20 g Speisestärke
  • 2 TL Lebkuchengewürz
  • 400 ml Apfelsaft
  • 600 g Äpfel
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 30 g Zucker
  • 200 ml Sahne
  • 200 g Zartbittekuvertüre

Für den Lebkuchenbiskuit den Backofen auf 190°C vorheizen. Die Eier, das Eigelb und 125 g Zucker 7 Minuten miteinander verschlagen. Danach Mehl, Speisestärke und das Lebkuchengewürz unterheben (nicht mixen). Das ganze im Backofen ca. 25 Minuten backen und danach abkühlen lassen. Wenn der Biskuit kalt ist, den Boden in 3 Teile teilen.

Zur Herstellung der Apfelfüllung die Äpfel in kleine Stücke schneiden. 4 EL Apfelsaft und den Zucker hinzugeben. Von dem restlichen Apfelsaft noch eine Tasse abnehmen und mit dem Puddingpulver verrühren. Jetzt den übrigen Apfelsaft aufkochen. Dann die Äpfel hinzugeben und wenn alles kocht noch das angerührte Puddingpulver dazu. Die Füllung muss vollständig abgekühlt sein beim Befüllen.

Zuletzt muss noch die Schokoladensahne vorbereitet werden. Hierzu die Kuvertüre in kleine Stücke schneiden. Die Sahne aufkochen und die Schokolade hinzufügen. Nach einer Minuten warten, das Sahne-Schokoladen vermisch gut verrühren bis eine einheitliche Masse entstanden ist. Diese 2 Stunden kalt stellen und danach aufschlagen.

Jetzt kann die Torte zusammen gesetzt werden. Erst Boden, dann Apfelfüllung und daruf die Schokoladencreme. Das ganze noch einmal wiederholen und zuletzt mit dem letzten Boden oben abschließen.

Lasst es Euch schmecken und einen schönen 4. Advent!

Beitrag teilen:

Christmas Special Tag 4

4
Christmas Special Tag 4
 
An Tag 4 habe ich ein paar etwas andere Kakaoideen mitgebracht. Habt ihr Kakao schon einmal selber gemacht?
Das ist ganz einfach. Einfach eine Tasse Milch heiß machen (wirklich heiß) und dann die Wunschschokolade hinzugeben und gut umrühren bis alles aufgelöst ist. Auf dem Bild habe ich es mit Yoguretten probiert. Hierzu sollte ihr ca. 3 Stück hinzugeben, aber das ist auch Geschmackssache.
IMG_1836
Beitrag teilen:

Baileys trifft Cupcakes

Baileys Cupcakes Heute habe ich für Euch die Bailey’s Chocolate Cupcakes von Sugar Stories ausprobiert und kann sie nur weiterempfehlen. Ich habe die Cupcakes jetzt bereits zweimal ausprobiert und alle waren total begeistert. Danke für das tolle Rezept. Ich werde noch weitere ausprobieren in nächster Zeit.

Ich werde allerdings in nächster Zeit wieder weniger Zeit zum Backen haben, habe allerdings noch ein paar Sachen für Euch vorbereitet.

Baileys Cupcakes

Ihr benötigt für 12 Stück:

  • 150 g Schokolade
  • 120 g warme Butter
  • 4 Eier
  • 220 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 150 g Mehl
  • 250 g Sahne
  • 100 ml Baileys
  • 1 Päckchen Dr. Oetker Pariescreme Vanille (geht auch von einer anderen Marke)

 

Und so werden die Cupcakes zubereitet:

Butter in einem Topf erhitzen und die klein gehackte Schokolade hinzugeben. Eier, Zucker und Salz schaumig schlagen und das Mehl nach und nach unterheben. Zuletzt die flüssige Schokoladen-Butter hinzugeben und alles gut verrühren.

Teig in die Förmchen füllen und für ca. 15 Minuten bei 180°C backen. Baileys Cupcakes

Für das Topping müsst Ihr die Sahne und Bailyes in eine Schüssel geben und das Vanillepulver hinzugeben. Die Masse gut aufschlagen bis sie nicht mehr flüssig ist und mit einem Spritzbeutel auf den Cupcakes verteilen.

Quelle: www.sugar-stories.com

Eure Anna

Beitrag teilen:

Das Wanderbuch und die Herrentorte

Heute möchte ich Euch gerne meinen Beitrag zum Wanderbuch von LoveInAll vorstellen. Ich hab es auch endlich mal geschafft den Beitrag zu verfassen. Ich habe mich für die Herrentorte entschieden, da Sie einfach total verführerisch aussah. Letztendlich schmeckte Sie sehr stark nach Wein, ist daher also nur für Weinfans geeignet.

Wanderbuch

Bei der Aktion Wanderbuch wird das Buch „Backen“ von Catherine Jamin aus dem TreTorri Verlag ca. alle 2 Wochen an einen neuen Blogger gesendet, der dann ein Rezept ausprobieren darf. Ich bin total begeistert von der Aktion und finde das Buch super liebevoll gestaltet, denn jeder Blogger schreibt Anmerkungen etc. auf die Seiten. Die Zeit vergeht auf jeden Fall sehr schnell beim Blättern. Es sind auch noch ein paar Plätze frei, wer also Interesse hat kann sich gerne bei der Susi melden.

Herrentorte

Zutaten für eine Torte mit 26cm Durchschnitt

Biskuitmasse

  • 6 Eier
  • 290 g Zucker
  • 1 Prise Salz
  • 125 g warme Butter
  • 1 TL Abrieb einer Zitrone
  • 250 g Weizenmehl

Weincreme

  • 40 g Speisestärke
  • 460 g trockener Wein
  • 3 Eigelb
  • 160 g Zucker
  • 20 g Zitronensaft

Deko

  • 200 g Marzipanrohmasse
  • 50 g Puderzucker
  • 200 g Kuvertüre

Herrentorte

Die Zubereitung

Zur Vorbereitung müsst Ihr den Backofen auf 180°C vorheizen und mithilfe der Springform 5 Kreise auf 5 Bögen Backpapier malen.

Für die Biskuitmasse werden die Eier getrennt und das Eiweiß mit 130 g Zucker und einer Prise Salz zu Schnee geschlagen. Butter, restlichen Zucker und den Zitronenabrieb in einer neuen Schüssel aufschlagen. Nach und nach die Eigelbe unterrühren und den Eischnee vorsichtig unterheben. Mehl dazu sieben und ebenfalls unterheben.

Die Masse wird in 5 gleichmäßige Portionen (ca. 150 g pro Portion) auf die Kreise auf dem Backpapier verteilt. Die Böden müssen jetzt nacheinander im Backofen gebacken werden auf mittlerer Schiene ca. 8 Minuten pro Boden. Anschließend auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Speisestärke mit etwas kaltem Wein anrühren und die Eigelbe unterrühren, damit die Weincreme hergestellt werden kann. Den restlichen Wein mit Zucker und Zitronensaft aufkochen und die Speisestärke mit einem Schneebesen unterrühren. Die Masse kochen lassen bis sich eine Creme gebildet hat.

Zum Füllen der Torte einen Tortenring um den ersten Boden stellen. Etwas von der noch warmen Weincreme darauf verstreichen und den nächsten Boden auflegen. Dieses jetzt im Wechsel fortfahren, bis alle Böden verarbeitet sind. Die Torte jetzt 2 Stunden kalt stellen.

Zur Fertigstellung die Torte aus dem Ring lösen. Die Marzipanrohmasse mit Puderzucker verkneten und ausrollen auf einen Durchmesse von 30 cm. Hiermit die Torte vollständig bedecken. Zuletzt die Kuvertüre klein hacken und im Wasserbad schmelzen. Sobald die Schokolade vollständig flüssig ist, über die Torte verteilen und verstreichen.

Tipp: Damit die Torte sich besser schneiden lässt, das Messer vorm Schneiden kurz in heißes Wasser halten.

Lasst es Euch schmecken und einen wunderschönen Start in die neue Woche.

Eure Anna

Beitrag teilen: